IT WORKS! Medien wurde von Annekatrin Hendel 2004 gegründet und stellt seitdem erfolgreich anspruchsvolle Spiel- und Dokumentarfilme für den Kino- und TV-Markt her. Im Miteinander etablierter Filmemacher und des filmischen Nachwuchses sind berührende Filme entstanden, die sich abheben, beim Publikum funktionieren und eine lange Lebensdauer haben. Erste Filme wie Thomas Wendrichs Regiedebüt ZUR ZEIT VERSTORBEN, Pepe Planitzers ALLEALLE, Olaf Kaisers MADE IN GDR, Holly Tischman und Sabine Michels MIT FANTASIE GEGEN DEN MANGEL erzielten Auszeichnungen und Preise, zahlreiche Festivalteilnahmen und wurden schnell zu Publikumserfolgen in Kino und Fernsehen.

SCHÖNHEIT & VERGÄNGLICHKEIT

SCHÖNHEIT & VERGÄNGLICHKEIT

Dokumentarfilm von Annekatrin Hendel
mit Sven Marquardt
und
Dominique Hollenstein und Robert Paris

Kamera Martin Farkas Johann Feindt Thomas Plenert
Ton Moritz Springer, Nic Nagel, Frank Bubenzer
Schnitt Gudrun Steinbrück
Komposition Robert Lippok
Musik Bleibeil
Herstellungsleitung Heike Günther
Mischung K13 Studios, Michael Kaczmarek
Sounddesign Tobias Adam
Original-Tonschnitt Andreas Vorwerk
Regieassistenz Lisa Elstermann
Produktionskoordination Heike Hetmanczik
Postproduction Supervisor Renè Hendel
Buch, Regie, Produktion Annekatrin Hendel

eine Produktion von IT WORKS! Medien GmbH
in Koproduktion mit dem rbb
Redaktion Jens Stubenrauch
gefördert von Medienboard Berlin Brandenburg, der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, der Kulturellen Filmförderung Meck-Pom und Filmförderung Hamburg Schleswig Holstein-Filmwerkstatt Kiel

Schon vor dem Mauerfall porträtiert der gelernte Fotograf Sven Marquardt die subkulturelle Ostberliner Szene voller Wucht in expressiven Schwarz-Weiß-Fotografien, die noch heute Kult sind. Nach längerer Schaffenspause und nachdem er als Türsteher eine Berühmtheit wird, erfindet er sich als Fotograf neu. Seine Ausstellungen, Publikationen und Auftragsarbeiten erlangen jetzt Weltruhm. Nacht, Rausch, Exzess und Dunkelheit strahlen seine Werke aus, obwohl sie bei Tageslicht entstehen. Regisseurin Annekatrin Hendel trifft ihn und zwei seiner Freunde aus der Ostberliner Punkzeit: Robert Paris und Dominique Hollenstein (Dome). Jetzt will Marquardt ein Foto von Dome machen (seiner „Marylin des New Wave“), das besser ist, als die von damals. Während Robert Paris als Fotograf eine längere schöpferische Pause macht. Paris` Ostberlin-Fotografien der 80er, in ihrer besonderen Mischung aus Melancholie und Nüchternheit, zeigen den Wandel einer Stadt und die Attraktivität menschenleerer Straßen und vernagelter Türen. SCHÖNHEIT & VERGÄNGLICHKEIT“ ist ein milder Film über voll die Härte und erzählt von der unbedingten Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben, von Individualismus und Unangepaßtheit, Kunst, Mode, Liebe und Freundschaft.

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …