IT WORKS! Medien wurde von Annekatrin Hendel 2004 gegründet und stellt seitdem erfolgreich anspruchsvolle Spiel- und Dokumentarfilme für den Kino- und TV-Markt her. Im Miteinander etablierter Filmemacher und des filmischen Nachwuchses sind berührende Filme entstanden, die sich abheben, beim Publikum funktionieren und eine lange Lebensdauer haben. Erste Filme wie Thomas Wendrichs Regiedebüt ZUR ZEIT VERSTORBEN, Pepe Planitzers ALLEALLE, Olaf Kaisers MADE IN GDR, Holly Tischman und Sabine Michels MIT FANTASIE GEGEN DEN MANGEL erzielten Auszeichnungen und Preise, zahlreiche Festivalteilnahmen und wurden schnell zu Publikumserfolgen in Kino und Fernsehen.

Annekatrin Hendel is part of Face to Face with German Films Trailer

Annekatrin Hendel is part of Face to Face with German Films Trailer

This is #FaceToFace with German Films: The Filmmakers. With our director and producer Annekatrin Hendel.
The Trailer is out now:

Trailer FACE TO FACE

Foto German Films
links Annekatrin Hendel

VERTREIBUNG INS PARADIES Dokumentarfilm

Entwurf Bosse Kowalski

VERTREIBUNG INS PARADIES Dokumentarfilm

Dokumentarfilm

VERTREIBUNG INS PARADIES (Banished to Paradise)
D 2021, 82 min, s/w
Buch Annekatrin Hendel, Jörg Hauschild
Komposition MATILDA und Maria Moling, Van_Damme38
Montage Jörg Hauschild
Kamera Annekatrin Hendel und Martin Farkas
Titel-Design Leif Hendel
Poster Bosse Kowalski
Herstellungsleitung Heike Günther
Junior Producer Jennifer Egen
Produktionsassistenz Lisa Elstermann
Dramaturgie Holly Tischman
Produktionsleitung rbb Günter Thimm
Postproduction Supervisor René Hendel
Bildpostproduktion/Grading/ Titel Till Beckmann
Musikproduktion Van_Damme38, MATILDA und Maria Moling
Music Supervisor Willy Löster
Sounddesign und Mischung – Michael Kaczmarek
Soundpostproduction – K13 Studios Berlin
Produktion und Regie Annekatrin Hendel
Redaktion Jens Stubenrauch (rbb), Sabine Mieder (hr)

eine Gemeinschaftsproduktion
des rbb und des hr
mit
IT WORKS! Medien GmbH

BANISHED TO PARADISE
Germany 82 min b/w
written by Annekatrin Hendel, Jörg Hauschild
editor Jörg Hauschild
cinematography Annekatrin Hendel and Martin Farkas
music by MATILDA und Maria Moling
title design Leif Hendel
film poster Bosse Kowalski
junior producer Jennifer Egen
production assistent Lisa Elstermann
script Annekatrin Hendel
production manager rbb Günther Thimm
postproduction supervisor rené Hendel
post production/ grading/ titles Till Beckmann
music production Van_Damme 38, MATILDA und Maria Moling
music supervisor Willy Löster
sound design and sound mixing Michael Kaczmarek
sound post production K13 Studios Berlin
producer and director Annekatrin Hendel
editorial department Jens Stubenrauch (rbb), Sabine Mieder (hr)
a co-production of rbb and hr
with
IT WORKS! Medien GmbH

Nicht nur das mysteriöse Virus, auch Galgenhumor ist ansteckend. Schon zu Beginn der ersten Infektionswelle richtet die Dokumentarfilmregisseurin Annekatrin Hendel ihre Kamera nicht wie sonst nach draußen, sondern nach drinnen.

Plötzlich Großfamilie – strenger Lockdown, Selbstisolation – und alles könnte so schön sein: dauernd Sonntag, keine Schule, kein Seminar, keine Probe, kein Dreh, keine Termine… Die zufällig neu zusammengewürfelte Familien-Konstellation wird zum Zentrum, die eigene Parzelle in einer Ortschaft vor den Toren Berlins zum „Filmset“, von der Außenwelt so gut wie abgeschnittenen.

Herausgerissen aus dem Rausch der Vollbeschäftigung prallen Jung und Alt, Bayern und Preußen, Stillstand und Aktionismus, Ost und West, Hoffnung und Nihilismus zusammen bis die Fetzen fliegen. Wie bei einer bunten Flickendecke braucht es harte Arbeit, bis ein neues Miteinander in dieser Zwangs-WG entstehen kann. Nicht umsonst steckt im Wort „Patchwork“ auch das „Work“.

Während die Pandemie zur ernsthaften Bedrohung wird, gelingt mit VERTREIBUNG INS PARADIES ein wunderbar unterhaltendes und famos gestricktes selbstironisches Spektakel um das Ringen einer Familie in Zeiten der Zwangsisolation. Unvollkommenheiten, Beiläufiges, scheinbar Überflüssiges, Widersprüche, die immer näher rückende Tier-und Pflanzenwelt – all dies wird Teil der Geschichte(n). Heiterer als viele Komödien, berührender als viele Dramen. Eine Momentaufnahme des ersten harten Lockdown in Deutschland, ein persönliches Stück Leben, das sich so, so ähnlich oder ganz anders im Frühjahr 2020 überall auf der Welt zugetragen hat.

Der Rundfunk Berlin Brandenburg zeigt den Dokumentarfilm „Vertreibung ins Paradies“ der renommierten Regisseurin Annekatrin Hendel („Schönheit & Vergänglichkeit“, „Familie Brasch“, „Anderson“, „Vaterlandsverräter“) zum 1. Jahrestag des landesweiten Corona-Lockdowns in Uraufführung.

What could be more contagious than the mysterious virus? Humor of course! As the novel coronavirus outbreak is starting to spread across the globe, upending life as we knew it, director Annekatrin Hendel starts filming. This time, she points the camera at herself, toward the microcosmos of her own home.

One family in strict, sudden lockdown and self-isolation. Life in times of Corona doesn´t seem so bad at first: every day is Sunday, no school, no seminars, ne rehearsals, no shoots, no deadlines… This new family unit, assembled by fate, is now the center of the universe. This home, this little land in the Berlin suburbs, is now a film set.
During this time of withdrawal from the drug that is full-time preoccupation, many worlds collide: we witness the clash of young and old, Bavarians and Prussians, east and west, hope and nihilism, progress and stagnancy. It takes some serious patch“work“ to co-exist in this forced community.

While the pandemic becomes more and more serious, BANISHED TO PARADISE offers a self-deprecating and heartwarming reminder to all of us that family is bigger than Corona.

Everybody’s imperfections, trivialities, apparent necessities and unnecessities, disagreements, and the quickly approaching flora and fauna all become part of the story. BANISHED TO PARADISE is more cheerful than many comedies, more moving than many dramas. It’s a snapshot of Germany’s first lockdown.
The story of one family during the spring of 2020. A story like many other stories, and one small piece of the puzzle that is our crazy lifetime.