IT WORKS! Medien wurde von Annekatrin Hendel 2004 gegründet und stellt seitdem erfolgreich anspruchsvolle Spiel- und Dokumentarfilme für den Kino- und TV-Markt her. Im Miteinander etablierter Filmemacher und des filmischen Nachwuchses sind berührende Filme entstanden, die sich abheben, beim Publikum funktionieren und eine lange Lebensdauer haben. Erste Filme wie Thomas Wendrichs Regiedebüt ZUR ZEIT VERSTORBEN, Pepe Planitzers ALLEALLE, Olaf Kaisers MADE IN GDR, Holly Tischman und Sabine Michels MIT FANTASIE GEGEN DEN MANGEL erzielten Auszeichnungen und Preise, zahlreiche Festivalteilnahmen und wurden schnell zu Publikumserfolgen in Kino und Fernsehen.

SPACE DOGS – nominiert zum Österreichischen Filmpreis 2022

SPACE DOGS – nominiert zum Österreichischen Filmpreis 2022

Hundenominierung! SPACE DOGS zum Österreichischen Filmpreis 2022-Bester Dokumentarfilm.

Und das nach fast 70 Filmfestivals weltweit, der Nominierung zum Deutschen Filmpreis, Kinostarts in 🇺🇸🇨🇦🇩🇪🇭🇷🇩🇰🇯🇵🇹🇼, dem Wiener Filmpreis 🏆 zwei lobenden Erwähnungen am Locarno Film Festival 🏆 dem Preis für die beste Kamera der Diagonale. Festival des österreichischen Films 🏆 dem MehrWert-Preis der Viennale 🏆 und einigen weiteren Filmpreisen.

Trailer


Details zum Film : Space Dogs


DAS WUNDER VON KÖPENICK (AT) gefördert vom Medienboard

DAS WUNDER VON KÖPENICK (AT) gefördert vom Medienboard

Unser neuer Kino-Dokumentarfilm DAS WUNDER VON KÖPENICK (AT) ist gefördert vom Medienboard Berlin Brandenburg
Buch und Regie Annekatrin Hendel
Bildgestaltung Martin Farkas und Roman Schauerte
Ton Nic Nagel und Simon Peter
Producerin Lisa Elstermann
Herstellungsleitung Heike Günther
Postproduction Supervisor René Hendel


Details zum Film : Vertreibung ins Paradies


OST-TAZ-Alles anders machen (AT) gefördert von der Stiftung Aufarbeitung

OST-TAZ-Alles anders machen (AT) gefördert von der Stiftung Aufarbeitung

Unser neuer Film OST-TAZ-Alles anders machen (AT)
gefördert von der Stiftung Aufarbeitung der SED Diktatur
Buch und Regie Michael Biedowicz und Annekatrin Hendel
Kamera Bernd Fischer
Herstellungsleitung Heike Günther
Postproduction Supervisor René Hendel


Details zum Film : Vertreibung ins Paradies


Vertreibung ins Paradies- am 9.3.22 im rbb

Vertreibung ins Paradies- am 9.3.22 im rbb

Vertreibung ins Paradies
Dokumentarfilm von Annekatrin Hendel
Mi 09.03.2022 | 22:45 | im rbb
Ein wunderbar unterhaltendes und famos gestricktes selbstironisches Spektakel um das Ringen einer Familie in Zeiten der Zwangsisolation. Heiterer als viele Komödien, berührender als viele Dramen. Eine Momentaufnahme des ersten harten Lockdowns in Deutschland, ein persönliches Stück Leben, das sich so, so ähnlich oder ganz anders im Frühjahr 2020 überall auf der Welt zugetragen hat.+

Vertreibung ins Paradies im rbb

facebook1

Details zum Film : Fassbinder


„Familie Brasch“ beim Brechtfestival am 22.2.22

„Familie Brasch“ beim Brechtfestival am 22.2.22

Unser Film FAMILIE BRASCH von Annekatrin Hendel
beim BRECHT-Festival 2022 in Augsburg, Dienstag, 22.2.2022, 20.00 Uhr im Liliom

Trailer FAMILIE BRASCH


Details zum Film : Familie Brasch



„Familie Brasch“ Mi 16.02.2022 | 23:30 | im rbb

„Familie Brasch“ Mi 16.02.2022 | 23:30 | im rbb

Unser Film FAMILIE BRASCH von Annekatrin Hendel
Mi 16.02.2022 | 23:30 | im rbb
mit Marion Brasch, Katharina Thalbach, Bettina Wegner, Ursula Andermatt, Christoph Hein, Florian Havemann, Lena Brasch, Joachim Von Vietinghoff, Alexander Polzin, Jochen Fleischhacker, Benjamin Schlesinger, Petra Schramm u.a.

Bildgestaltung: Martin Farkas, Thomas Plenert, Montage: Jörg Hauschild, Mischung: Michael Kaczmarek,
gefördert von Medienboard Berlin-Brandenburg, MDM Mitteldeutsche Medienförderung und DFFF
Koproduktion mit von Vietinghoff-Filmproduktion GmbH
und dem rbb Fernsehen, Jens Stubenrauch,
dem SWR Fernsehen, Simone Reuter und dem MDR – Mitteldeutscher Rundfunk, Martin Hübner
eine Produktion der It Works! Medien GmbH, Annekatrin Hendel

FAMILIE BRASCH im rbb

Trailer FAMILIE BRASCH


Details zum Film : Familie Brasch


„Familie Brasch“ 2022 im Zoopalast

„Familie Brasch“ 2022 im Zoopalast

HAUPTROLLE BERLIN: FAMILIE BRASCH in der ASTOR Film Lounge Berlin im Zoopalast, am 4.1.2022, 20.00
Gäste; Marion Brasch (Familienmitglied und Zeitzeugin) und Annekatrin Hendel (Regisseurin des Films) treffen zum Vorgespäch auf Dr. Peter Zander, Redakteuer des Kulrurressorts und Filmkritiker der Berliner Morgenpost. Annekatrin Hendel begleitet im Film Aufstieg und Fall der Funktionärsfamilie Brasch, die in den Jahren nach 1945 in der sowjetisch besetzten Zone den deutschen Traum vom Sozialismus lebt…


Details zum Film : Familie Brasch


„Vaterlandsverräter“ in Kaliningrad

„Vaterlandsverräter“ in Kaliningrad

Наш фильм „Предатель Отечества“ режиссера Аннекатрин Хендель в кинотеатре „Территория кино“ в Калининграде:
С 14 по 24 октября 2021 года в рамках Года Германии в России в Калининграде пройдет 10-й российско-германский фестиваль неигрового кино „Территория кино“.

Programm

Unser Film „Vaterlandsverräter“ von Annekatrin Hendel beim Festival Film Territorium in Kaliningrad.
Vom 14. bis 24. Oktober 2021 finden in Kaliningrad die 10. deutsch-russischen Sachfilmtage „Territorium des Kinos“ im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland statt.


Details zum Film : Vaterlandsverräter


SPACE DOGS – nominiert zum Deutschen Filmpreis

SPACE DOGS – nominiert zum Deutschen Filmpreis

Deutscher Filmpreis: Hundenominierung! Gleich zwei mal:
Bester Dokumentarfilm und Beste Tongestaltung
für unseren Film SPACE DOGS.

Und das nach fast 70 Filmfestivals weltweit, Kinostarts in 🇺🇸🇨🇦🇩🇪🇭🇷🇩🇰🇯🇵🇹🇼, dem Wiener Filmpreis 🏆 zwei lobenden Erwähnungen am Locarno Film Festival 🏆 dem Preis für die beste Kamera der Diagonale. Festival des österreichischen Films 🏆 dem MehrWert-Preis der Viennale 🏆 und einigen weiteren Filmpreisen.

Trailer


Details zum Film : Space Dogs


Vertreibung ins Paradies- beim Film-ohne-Grenzen-Filmfestival

Vertreibung ins Paradies- beim Film-ohne-Grenzen-Filmfestival

„Vertreibung ins Paradies“ am 4.9.2021, 15.00 im Cinema Bad Saarow
Regie Annekatrin Hendel

unser Film bei Film-ohne Grenzen Filmfestival


Details zum Film : Fassbinder


Anderson – in der Reihe CAMPUS KINO- Open-Air-am 17.Juli

Anderson – in der Reihe CAMPUS KINO- Open-Air-am 17.Juli

„Anderson“ von Annekatrin Hendel am 17.Juli 2021, 19:30 Uhr in der Reihe CAMPUS KINO- Open-Air-Filme in der „Stasi-Zentrale – Campus für Demokratie“

Vom 7. August bis zum 4. September wird der Innenhof der ehemaligen Stasi-Zentrale zum zweiten Mal zum großen Open-Air-Kino: Das Filmfest präsentiert vier Wochen lang immer um 19:30 Uhr dienstags Dokumentarfilme und donnerstags und samstags Spielfilme rund um das Thema Stasi. Originale Filmdokumente aus dem Stasi-Unterlagen-Archiv ergänzen das Programm. Vor Beginn werden Führungen auf dem Gelände und durch die Archivausstellung angeboten.

Mit dem Programm lädt das Stasi-Unterlagen-Archiv zusammen mit der Robert Havemann Gesellschaft, dem Stasimuseum, dem Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und den Medienpartnern Tagespiegel und Tip Berlin ein zur Debatte um die Realitäten im Film, zur Auseinandersetzung mit Fiktion und Wirklichkeit – und mit dem Archiv, das als Hinterlassenschaft einer Geheimpolizei heute deren Wirken transparent macht.

Die Reihe findet vom vom 7. August bis 4. September mit insgesamt 13 Filmabenden statt – mit Dokumentarfilmen und Spielfilmen, die einen Bezug zum Thema Stasi haben.
Die Filmabende finden draußen im Innenhof der Stasi-Zentrale statt und beinhalten ein Begleitprogramm mit Führungen und Ausstellungen, je nach Film auch Gespräche oder Vorstellung von Archivmaterialien. Das Kinoprogramm gab es bereits im letzten Jahr in dieser Form

Der Eintritt zum Campus-Kino ist frei.


Details zum Film : Anderson