IT WORKS! Medien wurde von Annekatrin Hendel 2004 gegründet und stellt seitdem erfolgreich anspruchsvolle Spiel- und Dokumentarfilme für den Kino- und TV-Markt her. Im Miteinander etablierter Filmemacher und des filmischen Nachwuchses sind berührende Filme entstanden, die sich abheben, beim Publikum funktionieren und eine lange Lebensdauer haben. Erste Filme wie Thomas Wendrichs Regiedebüt ZUR ZEIT VERSTORBEN, Pepe Planitzers ALLEALLE, Olaf Kaisers MADE IN GDR, Holly Tischman und Sabine Michels MIT FANTASIE GEGEN DEN MANGEL erzielten Auszeichnungen und Preise, zahlreiche Festivalteilnahmen und wurden schnell zu Publikumserfolgen in Kino und Fernsehen.

Nipkow-Stipendium

Nipkow-Stipendium

Nipkow-Stipendium 2012 für Peter Wawerzinek
zur Drehbuchentwicklung der Verfilmung seines Romanes RABENLIEBE.

Spielfilm von Peter Wawerzinek

Diese Romanverfilmung (Bachmannpreis 2010) ist die Übertragung eines lebenslangen Gefühles von Verlassenheit, Verlorenheit und Muttersehnsucht in einen großen Film, den es im deutschsprachigen Raum seinesgleichen noch nicht hatte. Der Film erzählt den Leidensweg des Ich-Erzählers durch ostdeutsche Kinderheime, gescheiterte Adoptionsversuche und die Suche nach der Mutter. Diese läßt den Zweijährigen in einem Kinderheim absetzen, während sie sich aus der DDR in den Westen abgesetzt. Das verlassene Kind wächst in fortgesetzter emotionaler Obdachlosigkeit auf. Immer getrieben vom Muttermangel und von einer existentiellen Verlassenheit dauert es fünfzig Jahre, die Spur der Mutter aufzunehmen und sie zu besuchen. Ein Film wie ein Erdbebeben, an dessen Ende die Mutterfindung steht, das Erwachsenwerden und die Erkenntnis: „Schlimmer als im Heim (das gar nicht so schlimm war) wäre es jedenfalls gewesen, bei dieser Mutter zu sein“.

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …